News

10 Nov2016

CURIOSITY BOX: DIE APE EROBERT MEXIKO

APE ALS GLOBETROTTER: MEXIKO, NEUES LAND FÜR DIE IKONE AUF DREI RÄDERN

Vielleicht ist es nicht allen bekannt, dass eines der immergrünen Symbole des Made in Italy seit Langem Indien erobert hat. Als günstiges und zuverlässiges Fahrzeug steigert es die Mobilität aller sozialer Schichten, einschließlich der niedrigsten. Dabei handelt es sich um einen für die Ape gut bekannten Weg. Auch in Italien wurde dieser nach dem Zweiten Weltkrieg von ihr vorgezeichnet und förderte den Wiederaufbau des Landes. Natürlich ist das in Asien produzierte Modell an die Möglichkeiten des Straßennetzes und an die besonderen Transportanforderungen angepasst.

Es ist also nicht die Ape, die wir kennen, aber sie ist eng mit ihr verwandt. Sie heißt Ape City und genau dieses Produkt wird ab 16. Oktober in Mexiko vertrieben. In Kürze wird es auch in Peru, Kolumbien, Guatemala und Honduras eingeführt. Alles Länder, in denen die Ape bereits mit Vorgängermodellen und Ausführungen für den Warentransport oder für Straßenhändler präsent ist. In Lateinamerika wird die Ape gewöhnlich als Taxi-Service in den Randbereichen der Großstädte eingesetzt. Sie verbindet diese mit den Knotenpunkten der Großstadt, wodurch die nicht durch den lokalen öffentlichen Verkehr abgedeckten Mobilitätsanforderungen erfüllt werden.

Die Ape City ist ein extrem effizientes Produkt, das dieser Funktion perfekt gerecht wird. Piaggio hat sich jedoch entschlossen, ihr ein eigenes Modell für die Beförderung eines ausgesuchten Publikums zur Seite zu stellen, das sich in erstklassigen Hotels, Golf-Clubs und in den exklusivsten Fremdenverkehrsorten aufhalten kann. Sie heißt Ape Romanza, verfügt über erlesene Oberflächenausführungen und Details und kann sich innerhalb weniger Sekunden in ein Cabriolet verwandeln. Auch sie ist für die Eroberung von Mittel- und Südamerika bereit, beginnend mit dem Gebiet der Maya.


Tutte le news