Nieuws

04 mei2017

EuroApe 2017: Een grandioos succes!

DRIE DAGEN PLEZIER BIJ EUROAPE 2017 IN DE 17E EEUWSE VILLA MANIN IN CODROIPO (UD). VEEL JONGEREN ONDER DE DEELNEMERS

Der Dreirad-Transporter Ape, das Fahrzeug, das für fast siebzig Jahre die Straßen der Welt unermüdlich befahren und die verschiedensten Waren transportiert hat, war der Superstar der EuroApe 2017, der zehnten Ausgabe der größten europäischen Rally, die einem Fahrzeug gewidmet ist, das immer mit der Zeit geht und im Laufe der Jahre zum Kultobjekt und Sammlerstück wurde.
Drei Tage lang (von 8. - 10. April, 2017) belebte die fröhliche Ape die Straßen von Codroipo in der Provinz von Udine (in der Region Friaul-Julisch Venetien im Nordosten von Italien) und den prächtigen Rahmen der Villa Manin, mit mehr als 200 “Apisti” (Ape-Liebhabern), die aus ganz Italien und Deutschland und Österreich angereist sind. Die Veranstaltung wurde vom Ape Club Italien in Zusammenarbeit mit Piaggio Nutzfahrzeuge (und der Schirmherrschaft der Gemeinde von Codroipo) organisiert und bot eine lange Prozession von 120 Ape-Transportern, die mehr als 100 Kilometer zurücklegten: Auf der ersten Tour fuhren die Teilnehmer nach San Daniele del Friuli. Am nächsten Tag ging die Parade durch das Zentrum von Codroipo zum lokalen Wagenmuseum. Die Rally wurde mit einer Verkostung von lokalen Delikatessen und Weinen, einem geselligen Abend und der Preisverleihung abgeschlossen.
Weitere erfolgreiche Initiativen waren die Ape-Sicherheitsfahrschule und die Ape-Probefahrt in einem speziellen Bereich, der außerhalb der Villa Manin ausgerichtet wurde. Dort nahmen drei Gymnasialklassen von Codroipo an theoretischen und praktischen Lektionen zum sicheren Fahren mit der Ape 50 Cross teil und insgesamt zirka 70 Schüler im Alter zwischen 14 und 17 Jahren durften sich hinter das Steuer des Transporters setzen. Eine weitere sehr beliebte Attraktion war die Ausstellung der Transporter Ape Proto, wahre Ape-Rennfahrzeuge, an denen 1000cc-Rennmotoren verbaut sind.
Am Montag, 10. April, ging die Veranstaltung mit einem exklusiven Besuch des Hauptsitzes der Frecce Tricolori, der Kunstflugstaffel der italienischen Luftwaffe, am Flughafen von Rivolto und einer Spezialshow des Teams zu Ende.
Die Besucher hatten die Möglichkeit, zahlreiche Versionen der Ape zu bewundern, einschließlich einiger der seltensten Modelle. Eine gut erhaltene Ape A15 aus dem Jahr 1950 war das älteste Fahrzeug der Rally. Der jüngste Teilnehmer war hingegen die elegante Piaggio Calessino Lusso. Die größte Gruppe war erneut der Piantianicco Ape Club (Udine), ein langjähriger Teilnehmer der EuroApe. Andere waren der Vespa 400 Club (ein Piaggio-Mikroauto, das seinen 60.  Geburtstag feierte) und der Ciao Club, der das Debüt des beliebten Mopeds vor 50 Jahren feierte. Auf Wiedersehen im Jahr 2018 beim 10. Geburtstag von EuroApe. Die erste Rally fand 2008 in Pontedera (Pisa) statt, wo die Ape ursprünglich vor fast 70 Jahren das erste Mal als “Ableger” der legendären Vespa erschien.


Show all news